Aktuelles

Herzlich willkommen lieber Thomas!

Unsere Wohngemeinschaft ist nun komplett!
Im Frühjahr 2017 durften wir unseren dritten Bewohner, Thomas, herzlich willkommen heißen.  Die bisherige Frauen–WG freut sich riesig über den männlichen Zuwachs. Thomas, der bisher bei seinen Eltern in Schaafheim lebte, ist sehr gespannt, was ihn in der neuen Umgebung erwarten wird.

 

Seither sind einige Monate vergangen und unsere drei Mitbewohner sind zu einem festen Team zusammen gewachsen. Ganz typisch für eine Wohngemeinschaft gibt es hier viele lustige und gemeinsame, schöne Unternehmungen und genauso gibt es hier die eine oder andere Meinungsverschiedenheit  ;-)

 

----------------------------------------------------------------------------------------------

 

Autigra-WG auf Fahrrradtour

Am Samstag, den 5. August 2017 trafen sich an der Albinistr.12 die WG-Bewohner, das Autigra-Betreuerteam und der Vorstand zu einer gemeinsamen Fahrradtour. Anlass war die Teilnahme am jährlichen Volksradfahren des Vereins Radsport Münster. Die 10 km-Strecke wurde mit gegenseitiger Hilfe sehr gut gemeistert. Nach der Einkehr beim Waldfest am Freizeitzentrum Münster waren alle wieder gestärkt für die Rückfahrt in die Albinistraße.
Mit 17 Teilnehmern errang Autigra den 11. Platz in der Vereinswertung und bekam einen Anerkennungspokal überreicht. "Nächstes Jahr radeln wir wieder mit!", lautete das einstimmige Resümee des Teams.

 

Hessisches Fernsehen – hr3 – in der Albinistraße

Am Mittwoch, dem 26.März 2014 besuchte uns Alexandra Reeg, Autorin und Redakteurin bei der Hessenschau, mit ihrem Team, um über das WG-Mitglied Verena Böhm einen Beitrag für das „erfolgreichste Regionalmagazin“ (hessenschau, 29.10.2013) zu drehen. Vor zwölf Jahren hatte die hessenschau Verena bereits besucht. Damals lebte sie noch bei ihren Eltern und hatte gerade eine Ausbildung begonnen. Die hessenschau wollte der Frage nachgehen, wie es Verena heute geht, nachdem ihr Wunsch in Erfüllung gegangen ist, das Elternhaus zu verlassen und in eine betreute Wohngemeinschaft zu ziehen.

Spende des Ortsvereins Otzberg des Deutschen Roten Kreuzes an AUTIGRA e.V.

Der Ortsverein spendet einmal jährlich 500,-€ an ein soziales Projekt. Durch unseren Internetauftritt war er auf AUTIGRA aufmerksam geworden und hatte sich entschlossen, in diesem Jahr die Spende unserem Wohnprojekt in Dieburg zukommen lassen. 

Besuch des Landeswohlfahrtsverbandes Hessen in der WG Albinistraße

Am 21. Januar 2014 konnten wir eine Delegation des Landeswohlfahrtsverbandes Hessen, die unter der Leitung von Frau Elisabeth Brachmann, Leiterin des zuständigen Fachbereiches der Regionalverwaltung Kassel stand, in Dieburg begrüßen. Das Gespräch fand in unserem WG-Hause in der Albinistraße statt. Dabei ergab sich die Gelegenheit, sich über die Örtlichkeit und die Entwicklung der Wohngemeinschaft zu informieren.

Ein großer Verlust

Am Samstag, dem 21. September 2013 verstarb nach schwerer Krankheit, aber für uns alle unerwartet, unser Freund Heinrich Müller, Gründungsmitglied und Schatzmeister von AUTIGRA e.V.. Heinrich Müller war ein dem Leben zugewandter Mensch, er wollte für seine Familie da sein, für seine Freunde, für unsere gemeinsame Sache, die Förderung von Menschen mit Autismus. Er hatte noch so viel vor. Bis zuletzt kämpfte er mit der ihm noch verbliebenen Kraft darum. Er hinterlässt eine kaum zu schließende Lücke. Wir, die ihn so schmerzlich vermissen, werden aber auch die vielen schönen Stunden nicht vergessen, die wir gemeinsam verbracht haben. Seine Frau Lydia und sein Sohn Timo werden immer auf unsere Unterstützung zählen können.

Spende des TV Dieburg an AUTIGRA e.V.

Es war für uns eine große Überraschung als uns Frau Anne Dietzel, die Veranstaltungsreferentin des TV Dieburg, anrief und uns mitteilte, dass der Vorstand des TV Dieburg, auf ihren Vorschlag hin, beschlossen habe, den Erlös des diesjährigen Kreativmarktes in Höhe von 750 € dem Wohnprojekt von AUTIGRA zukommen zu lassen. Wir haben uns natürlich sehr gefreut. Am 12. November 2012 besuchten uns dann Frau Dietzel und Herr Helmut Jonas, der Kassenwart des TV Dieburg, in der Albinistraße. Wir hatten dabei nicht nur die Gelegenheit, den Scheck in Großformat entgegenzunehmen sondern auch unser Projekt noch näher vorzustellen.

Autismus: „Selbstbestimmtes Wohnen“ durch nachhaltige Planung

Unter diesem Titel berichtete Hans Reiner Böhm am 27. Juni 2013 in Erlensee im Rahmen einer Vortragsveranstaltung im Wintergarten der SHK Service GmbH über das AUTIGRA-Projekt „Wohngemeinschaft für Menschen aus dem Autismus-Spektrum" in Dieburg. Eingeladen hatte Autismus MKK, eine Elterninitiative im Main-Kinzig-Kreis, die monatlich öffentliche Vorträge mit Aussprachen für Angehörige und Betroffene, Diskussionsrunden zum Thema Autismus, Ausflüge und Wanderungen durchführt.

Einweihung des AUTIGRA-Pilotprojektes Wohngemeinschaft für Menschen aus dem Autismus-Spektrum in Dieburg

Am Samstag, dem 29. September 2012, wurde die WG bei herrlichem Herbstwetter und unter reger Beteiligung der Bewohner der Albinistraße und „alter“ Nachbarschaften, wie die der Anne-Frank-Straße, eingeweiht. Für Stimmung sorgte ein Freund der Familie Pauly, der mit dem Alphorn-Echo-Kasselgrund aus dem Spessart bereits auf der Straße für großes Aufsehen sorgte.

AUTIGRA-Pilotprojekt in Dieburg Wohnen und Arbeiten für Menschen aus dem Autismus-Spektrum, Kurz: Wohngemeinschaft Dieburg

biegt in die Schlussphase der Realisierung ein. Die ersten beiden Mitglieder der Wohngemeinschaft



                Christine                                 Verena

freuen sich auf ihr neues gemeinschaftliches zu Hause und auf ein weiteres Mitglied ihrer Frauen-WG. Beide meinen, es könne durchaus ein männlicher Kollege aus dem ASS sein, vielleicht vorübergehend auch eine interessierte und motivierte Studentin.